Die Korksitzstange

Bei meiner letzten Bestellung habe ich die Korksitzstange entdeckt und musste sie mir natürlich gleich bestellen. Da ich einen sehr nagefreudigen Hahn habe, dachte ich mir, es könnte ihm sicher sehr gut gefallen.

Sobald ich sie da hatte, baute ich sie in den Käfig ein und war schon ganz aufgeregt, wie die beiden wohl darauf reagieren werden.
Wie es halt so immer ist, man selbst ist viel aufgeregter, als die Vögel selbst.




Als allererstes hatten sie die Stange nicht anders angesehen, als eine normale Sitzstange. Doch schon am nächsten Tag sah ich meinen Leo daran nagen. Es schien ihm sichtlich Spaß zu machen.
Sein Partner Flo kam hinzu und schon waren beide dabei, daran zu nagen. Hin springen, kurz ein Stückchen abnagen, dann woanders hin springen und ein bisschen knuspern. So in etwa läuft das hier immer ab.

Gerade für Hennen ist diese Korksitzstange sicherlich der absolute Hit. Wie alle Besitzer von mindestens einer Vogelhenne sicher wissen, haben sie sehr viel Freude am Nagen. Da sollte man von jeher schon immer viel Kork da haben. Im Shop findet man auch Korkstücke, die ich auch für meine Männerbande da habe. Mit Kork kann man sehr viel basteln.




Aber nicht das ihr denkt, dass sie nur am anknabbern der Stange sind. Sie sitzen auch sehr gerne drauf und schnattern zusammen.
Die Sitzstange gibt es in verschiedenen Durchmessern. Ich habe sie mir etwas dicker bestellt, da ich etwas dünnere Äste schon im Käfig mit hatte und ich immer verschiedene Stärken mag, gerade zur Krallenabnutzung.